Fairtrade Universities International

Fairtrade-Universities sind in ein internationales Netzwerk eingebunden und stärken den fairen Handel mit gemeinsamen Aktionen, fachlichem Austausch und langfristigen Kooperationen.

Stillleben mit Talar und Fairtrade-Becher. Foto: © TransFair e.V.

Globales Netzwerk für fairen Handel

Die Beschäftigung mit fairem Handel geht unmittelbar mit internationaler Vernetzung einher. Denn: Fairtrade bringt Produzent*innen, Handelsakteur*innen, Aktive und Konsument*innen auf der ganzen Welt zusammen. Für engagierte Fairtrade-Universities besteht damit Möglichkeit für Aktionen, Kooperationen und Partnerschaften mit Hochschulen und anderen Akteur*innen aus den USA, Großbritannien, Columbien, Brasilien, Südkorea, Polen sowie weiteren Ländern.

Ob Aktionen zu Fairtrade mit Einbindung ausländischer Expert*innen, internationale Forschungsnetzwerke oder Mobilität von Studierenden und Wissenschaftler*innen – der faire Handel bietet einen Rahmen für Projekte mit sozialen, ökologischen, kulturellen und ökonomischen Schwerpunkten.

Lassen Sie sich in der Bildergalerie von Fotos internationaler Studierendengruppen insprieren und sehen Sie beispielsweise die Umsetzung von Aktionen zur Fashion Revolution oder Broschüren.

Die Kampagne International:


Wir beraten Sie gern, sprechen Sie uns an. Kontakt

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie auf "Akzeptieren" klicken, stimmen Sie dem Einsatz von Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung zu.