News

Fairtrade-Universities
23.11.2020

Universität Bonn wird 32. Fairtrade-University Deutschlands

Die Steuerungsgruppe feiert mit einer digitalen Aktionswoche

TransFair-Vorstand Dieter Overath mit Constantin Uhlig und Rektor Michael Hoch. Bild: Universität Bonn / Barbara Frommann

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist seit Mo, 23. November 2020 ausgezeichnete Fairtrade-University. Nach einem zweijährigen Prozess, der insbesondere von engagierten Studierenden der Hochschule vorangetrieben wurde, konnte Dieter Overath, Vorstandsvorsitzender von TransFair e.V., nun die Urkunde überreichen. Statt einer physischen Feier, hat die Fairtrade-Steuerungsgruppe eine digitale Aktionswoche organisiert. 

„Wir freuen uns sehr, dass wir als studentische Initiative so viel bewegen konnten“, erklärt Constantin Uhlig von der Fairtrade-University Steuerungsgruppe. „Uns ist es ein Herzensanliegen, dass die Themen Fairer Handel und Nachhaltigkeit auch in den verschiedenen Bereichen an unserer Hochschule eine Rolle spielen. Es war daher sehr wichtig, dass die Universität unser Engagement unterstützt hat.“

Wie wichtig Hochschulen für das gesellschaftliche Engagement für Nachhaltigkeit und fairen Handel sind, stellte Dieter Overath heraus: „Mit 38.000 Studierenden und über 6.000 Mitarbeitenden ist die Universität eine Kleinstadt, die natürlich auch konsumiert. Deshalb ist es wichtig, dass man bei der Beschaffung auch den Gedanken des Fairen Handels integriert. Für solche Veränderungsprozesse muss es immer Leute geben, die ein solches Thema vorantreiben und beharrlich sind. Das ist an der Universität Bonn bereits gut gelungen.“

Die Urkundenübergabe fand unter Einhaltung der AHA-Regeln im Senatssaal der Universität Bonn statt. Neben Michael Hoch, dem Rektor der Universität, nahmen Dieter Overath, Constantin Uhlig, die Prorektorin für Studium und Lehre und ein Vertreter des Studierendenwerks Bonn sowie die neugewählte Oberbürgermeisterin Katja Dörner, teil.

Dörner beglückwünschte die Universität zur Auszeichnung und motivierte zu weiterem Engagement: „Faires Handeln so nach vorne zu stellen, ist ein ganz tolles Zeichen und dafür möchte ich ‚Danke‘ sagen. Aber so eine Urkunde ist immer auch ein Auftrag und kein Endpunkt einer Entwicklung. Sie motiviert nach vorne zu gehen und noch besser zu werden.“

Bis Freitag stehen zahlreiche Programmpunkte wie Interviews, Einblicke hinter die Kulissen und ein Gewinnspiel auf der Agenda. Heute geht es mit einem Takeover des Instagram-Kanals der Universiät Bonn los. Alle Informationen werden online und auf dem Instagram-Account der Steuerungsgruppe bekanntgegeben.

Weiterführende Informationen

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)
Social Media Feeds (taggbox.com)
Google Maps
Videos (YouTube und Vimeo)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren