Termine

04.11.2021

FEMNET Studierendenkonferenz

Am 4. und 5. November wird das Thema erörtert, welche Möglichkeiten bestehen die Modeindustrie umzugestalten.

FEMNET richtet zum 5. Mal eine Studierendenkonferenz aus. Dieses Jahr geht es um die Frage, was für Handlungsmöglichkeiten und Lösungsansätze auf verschiedenen Ebenen für eine sozialgerechte Umgestaltung der Modeindustrie bestehen – und wie sich Studierende dafür einsetzen können.

Gemeinsam mit Expert*innen werden Studierende aktuelle Themen wie die Corona-Krise und das Lieferkettengesetz diskutieren. Der Austausch zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft wird durch die Konferenz gefördert, ebenso wie das Engagement von Studierenden. Während der beiden Tage wird ein abwechslungsreiches Programm mit Keynote-Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops geboten. Außerdem gibt es Austauschmöglichkeiten zu Aktionsansätzen an Hochschulen, um Transformationsprozesse aktiv mitzugestalten und Menschenrechte in der Modeindustrie durchzusetzen.

Die Konferenz richtet sich an Studierende und Lehrende aus Mode- und Wirtschaftsstudiengängen, sowie an Engagierte aus Studierendeninitiativen.

Wann? 04./05. November 2021*
Wo? Jugendherberge Köln-Riehl*
Was? Konferenz in Köln mit Vorträgen, Diskussionsrunden, Workshops und Austausch für Studierende und Lehrende.
Teilnahmekosten? 50€ regulär, 25 € ermäßigt (inkl. Verpflegung)*      
Anmeldung: FEMNET-Online-Formular

*Falls die Konferenz aufgrund von Corona-Maßnahmen nicht in Präsenz stattfinden kann, werden wir sie digital ausrichten. Programm und Teilnahmekosten können ggf. abweichen.

 

Cookies & Drittinhalte

Tracking (Google Analytics und Siteimprove)

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Speichern Alle akzeptieren